Nicht löschbares Feuer
BRD 1969
Nicht löschbares Feuer

„1968 flog Farocki mit siebzehn weiteren Studenten wegen rebellischer Umtriebe von der Berliner Filmakademie; ein Jahr später entstand ‚Nicht löschbares Feuer‘, der wichtigste Agitprop-Film der Vietnam-Bewegung. Ein Traktat über Napalm-Produktion, Arbeitsteilung und fremdbestimmtes Bewußtsein von brechtischer Kargheit, lehrhaft im Stil, schneidend in der Diktion: heute ein Dokument für den pädagogischen Rigorismus der 68er, aber auch für ihr Vermögen, komplizierte Zusammenhänge so zu erhellen, daß Kapieren und Agieren zu einer selbstverständlichen Einheit wurden.“ (Klaus Kreimeier)

BRD 1969, 16mm, 25 min, OF mit engl. UT