Pascal Capitolin

Pascal Capitolin Pascal Capitolin ist ein Filmemacher und Filmton Techniker seit 1995. Er ist in Frankreich geboren mit einen karibischen Hintergrund (Martinique/Guadeloupe). Seit 2010 hat er als Autor selbst sowohl, Dokumentarfilme, als auch Spielfilme signiert. Er begleitete bereits bekannte Autoren wie Art film director Phillip Scheffner (Tag des Spatzen; Revision, Havarie) oder Angelina Makkarone (The Look-Charlotte Rampling), US Dokumentar Filmemacher und Oscar Preisträger Rob Epstein & Jeffrey Friedman (Paragraph 175). Das besondere an seine Arbeit ist dass er die meisten diese Produktion von der erste Zeile des Szenario bis hin zur Audio Endmischung.
Seine professionellen Schwerpunkt richtet sich gen kreative Dokumentationen mit Fokus auf Kultur, Geschichte und Musik. Zahlreiche Produktionen zu den er aktiv mitgewirkt hat, sind mit internationale Auszeichnungen geehrt worden, wie “Kinshasa Symphony” (2009); „Rythm is it!“ (2003); „Trip to Asia“ (2005); „Hotel Sahara” (2008); „In Berlin“ (2009); „Revision“ (2011), „Havarie (2016).
Von 2003 bis 2005 studierte Pascal Capitolin Politics und Organization bei der Fernuniversität Hagen. In 2010 bekam er das Diplom als Peace Advisor auf die Academy für Konflikt Transformation in Bonn/Könnigswinter. Zwischen 2011 und 2014 Pascal Capitolin hat in Burundi Zentral Africa gewohnt. Er leitete dort einen EU Projekt als Media Consultant und war tätig als Projekt Koordinator für film and media productionen für die Niederländische NGO „La Benevolencija“ die sich in die Region der Großen Seen stark macht im Thema Konflikt Resolution. 2014 gewann er als Autor die Silber Medaille für seinen Film „Rwagasore“ at „33rd International URTI Grand Prix for Author’s Documentary“ und seine Fiktion „iMashoka“ hat bereits einige Auszeichnungen in zahlreiche Festival bekommen.

Workshops