Workshop
Arbeit mit Protagonist:innen in der dokumentarischen Praxis

Egal ob fiktiv, dokumentarisch beobachtend oder investigativ, ob politisch, autobiografisch, experimentell oder poetisch: ein großer Teil der filmischen Arbeit ist die Begegnung und Auseinandersetzung mit Menschen, die zu filmischen Figuren, Protagonisten oder Interviewpartnern werden. Dieser Workshop befasst sich  mit den Fragen, die damit verbunden sind, was passiert, wenn man eine Person vor eine Kamera stellt. Dies wird durch Filmvorführungen, Diskussionen und praktische Kameraexperimente umgesetzt.

Einige Schlagworte: Begehren, Ethik, Identifikation/Missidentifikation, Handlungsfähigkeit, Macht, Zusammenarbeit, Projektion, Authentizität, Übersetzung, vorgefasste Meinungen, Erwartung und Rahmung (Framing).